Impressum

Die Seiten unter www.holger.ch sind ausschliesslich privater Natur und verfolgen keinen wirtschaftlichen Zweck. Links zu Händlern oder Aktionen sind rein informativer Natur, ich erhalte dafür keine finanziellen Gegenleistungen, lediglich der Zugang zu Testgeräten wird mir dadurch ermöglicht, sofern ich sie sowieso nicht selber kaufe. Leihgeräte werden in den Berichten als solche kenntlich gemacht, ohne diesen Hinweis handelt es sich immer um Geräte, die ich mit meinem eigenen Geld im Handel kaufe. Alle Bilder und Texte stammen von mir selber oder sind entsprechend via fotalia.com lizenziert, Zitate aus fremden Quellen werden als solche kenntlich gemacht.

Links zu Daten und Seiten ausserhalb dieser Homepage werden im Moment ihrer Erstellung sowie sporadisch geprüft, ich kann jedoch keine Verantwortung für deren Inhalt und die damit angezeigten Informationen übernehmen. Sollten über einen solchen Link unzulässige Inhalte angezeigt werden, würde ich mich über eine kurze Rückmeldung sehr freuen, der Link wird dann umgehend entfernt.

Für die Inhalte dieser Seite ist verantwortlich:

Holger Wahl
Schöne Fluh 29
CH-4244 Röschenz

Tel. +41 61 763 91 15
wahl@holger.ch

 

Datenschutz

Bei der Nutzung dieser Seite werden Tools verwendet (JetPack, wordpress), die für statistische Auswertungen die Anzahl Zugriffe, die IP-Adressen und das dazugehörige Datum sowie die Uhrzeit speichern. Beim Klick auf Links auf diesen Seiten wird dies ebenfalls für die statistische Analyse gespeichert, so dass das Interesse an den diversen Themen beurteilt und die Arbeit an neuen Themen danach ausgerichtet werden kann.

Da diese Seiten keinen kommerziellen Zweck verfolgen, werden auch kein weiteren personenbezogenen Daten gesammelt, gespeichert, ausgewertet oder weitergegeben.

Mit der Abgabe eines Kommentars auf diesen Seiten erklärt sich der Nutzer mit der Veröffentlichung seines Textes sowie des Namens einverstanden, den er im Kommentar angibt. Die e-Mail-Adresse, die mit der Erstellung des Kommentars angegeben werden muss, dient lediglich zur Verifizierung bzw. für Rückfragen von meiner Seite, da ich grundsätzlich keine vollkommen anonymen Texte veröffentliche. Die e-Mail-Adresse wird weder veröffentlicht noch weitergegeben, sie bleibt lediglich innerhalb des Systems mit dem Kommentar gespeichert. Die Kommentare selber bleiben als Bestandteil eines Artikels auf unbegrenzte Zeit gespeichert und für andere Nutzer sichtbar. Die Löschung eines Kommentars erfolgt umgehend auf Wunsch des Kommentierenden.

Wünscht ein Nutzer, der einen Kommentar abgegeben hat, die vollständige Löschung seiner Daten, so kann dies auf Nachfrage bei mir, Holger Wahl, umgehend erfolgen. Es werden keine personenbezogenen Daten ausserhalb der Kommentar-Funktion gespeichert: wird der Kommentar gelöscht, sind auch alle Daten aus der Erfassung inklusive der e-Mail-Adresse gelöscht.

 

9 Comments

  1. Hallo Holger

    Tolle Seite, welche ich vor kurzem entdeckt habe.
    Vor allem deine Berichte zu den Fuji’s, allen voran zum X-T2, sind sehr interessant und hilfreich zum lesen.
    Traue mich noch nicht, mich vom D5300 komplett zu trennen und auf Systemkamera zu wechseln. Mal schauen, evtl. kommt irgendwann doch noch der Zeitpunkt.

    Ich hätte eine Frage bzgl. dunklen Räumen/ Events fotografieren:
    Habe nur den Standardblitzer am Nikon D5300 und sollte demnächst ein paar Bilder in einer Party Location aufnehmen. Ohne Blitzer, benutzt du hier auch die Belichtungskorrektur +/- ? Offenblende und ISO bei max. 4000 am liebsten… ?
    Ich werde das Standardzoom 18-105mm sowie den 50mm/1.8 Festbrenner einsetzen.

    Besten Dank im Voraus.

    Freundliche Grüsse

    Ufuk

  2. Martin Schäfer

    Hallo Holger

    Per Zufall bin ich über Deine Homepage gestolpert. Ich suchte Erfahrungsberichte zu Fujis…
    Deine Bilder, die gesamte Aufmachung und die sachlich und fachlich gut abgefassten Berichte sprechen mich sehr an!
    Herzliche Gratulation zu Deiner tollen Arbeit!

    Freundliche Grüsse aus dem Aargau
    Martin Schäfer

  3. Hallo Holger,

    auch ich möchte Dir zu deiner wirklich ansprechenden Website und deinen Artikeln gratulieren und für die dafür investierte Arbeit danken.

    Ich habe selbst die D750 in der Fototasche und kann all deine Zeilen zu 100% nachvollziehen und bestätigen.
    Für mich aber war Ende 2018 tatsächlich noch ein anderer Umstand kaufentscheidend: Ausgereifte Technik. Nie im Leben würde ich noch einmal “early adapter“ spielen und mich mit Kinderkrankheiten der ersten Baureihen von überteuerten Technikspielzeugen auseinandersetzen müssen (Nikon hat ja leider bewiesen, soetwas auch zu können, Stichwort D600 & Ölflecken).

    Was solls: Ich lese bei Gelegenheit deine anderen Artikel ebenso aufmerksam durch. Mir gefällt deine besonders geerdete, technisch und wirtschaftlich sauber betrachtende Art zu Schreiben sehr.

    Gut Licht und alles Gute aus Norddeutschland.

    Liebe Grüße, Holger

  4. skahde

    Dank für die hilfreichen Beiträge auf Deinen Seiten! Eine Frage zum Bericht „Fujifilm X-E3 mit Fujinon XF 23mm f/2.0, Die Entscheidung“ Wann wurde der verfasst? Was ist der Stand von Adobe „vor zwei Jahren“ Hier steht ausnahmsweise kein Datum auf der Seite.

    • Holger

      Danke für die Rückmeldung! Den Bericht habe ich im Mai 2019 veröffentlicht: der Stand von Adobe „vor zwei Jahren“ wäre also ca. 2017 und vorher, als es auch noch die vielen Diskussionen um die „Würmer“ in den bearbeiteten Bildern der X-T2 gab. Ich hatte das auch mit der X-T2, einer der Gründe, warum ich mit meinen Arbeitskameras wieder zu FX und Nikon zurück bin. Als wirklich kleine, aber dank Wechselobjektiv und tollem User-Interface flexible Kamera habe ich die X-E3 jedoch neben meinen Nikons behalten, neben Reisen auch dort, wo ich nicht auffallen will: Feiern, Konzerte im privaten Rahmen etc. Nach wie vor nur zu Empfehlen!

  5. Ludwig LInhuber

    Guten Tag,
    bei meiner DP1 geht das Display beim Einschalten nur kurz an und dann ist das Dispaly schwarz. Bilder machen geht noch – aber ohne Display. Was könnte ich machen?

    Gruß
    Ludwig Linhuber

    • Holger

      Sorry, dass ich erst so spät antworte, vielleicht hat sich das Problem ja in der Zwischenzeit gelöst. Wenn nicht: ohne Bildschirm ist die DP1 natürlich nur mühsam einsetzbar, andererseits ist sie sowieso nur mühsam zu bedienen, daher gibt es (neben der Reparatur bei Sigma) eine Lösung, die zwar nicht perfekt ist, aber zumindest die Kamera nicht ganz obsolet macht: einen optischen Aufstecksucher. Den gibt es für wenig Geld auf den üblichen Auktions-Plattformen, meines Wissens nicht unbedingt von Sigma selber, aber von China-billig bis zu teuren Suchern anderer Firmen wie dem für die Nikon Coolpix A, die ja ebenfalls 28mm Brennweite und einen Blitzschuh hat. Das funktioniert allerdings wohl nur, sofern man mit Programmautomatik und AF arbeitet: ohne Bildschirm sind ja auch die Einstellungen nicht zu sehen, notfalls muss man die „blind“ einstellen: bei den Bildern sind ein Teil der Einstellungen zu sehen (Lightroom, EXIF-Daten), so dass man sich bildschirmlos durch die Menüs tasten muss und mit Testfotos jeweils kontrollieren, was man für eine Einstellung erwischt hat. Wenn es keine Merrill ist: einen Ersatz auf ebay suchen geht wahrscheinlich schneller und kostet nicht viel. Wenn es eine Merrill ist: Pech, die sind kaum zu finden, und wenn, dann nur relativ viel Geld. Bei meiner DP1 Merrill habe ich einen anderen Defekt: der Weissabgleich funktioniert nicht automatisch. Ich muss jeweils einen manuellen Abgleich machen, dann bleibt er auch erhalten, solange ich die Kamera anlasse, nach dem Ausschalten geht es wieder von vorne los. Meine DP2 und DP3 (beide Merrills) funktionieren dagegen problemlos und einwandfrei. Ich hoffe, es gibt eine Lösung für das Problem, die kleinen Sigmas sind für mich Schätze des Kamera-Baus, Nischenprodukte, die genau wegen ihrer Sonderlichkeiten so interessant sind. Alles Gute!

  6. Nicholas Daxelhoffer

    Als Equipment Junkie bin ich sehr froh, dass Du Dir vor einiger Zeit die Mühe gemacht hast noch einen Bericht zur Nikon D 750 zu verfassen. Ich bin immer versucht Neues zu kaufen, statt die vorhandene Ausrüstung voll auszuschöpfen und mein Können durch Übung zu verbessern. Dein ausgewogener Artikel, der die praktisch relevanten Punkte einer Fotoausrüstung mit der Kamera im Mittelpunkt beleuchtet, gibt mir die Gewissheit, dass es gut ist, wie es ist. Die Bilder einer Nikon D 750 können perfekt werden, aber nur dann, wenn man sie schiesst und das Handwerk versteht. Ein herzliches Dankeschön!

    • Holger

      Danke für die schöne Rückmeldung! Es ist in der Tat so, dass in erster Linie der Eiweiss-Klumpen hinter unseren Augen für gute Bilder verantwortlich ist, weniger die Kamera. Ein Spaziergang durch die älteren Bilder bei Flickr zeigt das deutlich: dort finden sich Bilder, mit der D70 oder der D200/D300 geschossen, die kriege ich mit der modernsten Spiegellosen nicht ansatzweise hin. Klar, die selben Fotografen können das Potential moderner Kameras noch besser nutzen, aber das ändert absolut nichts an Dingen wie Komposition, Belichtung, Nachbearbeitung. Dazu kommt ein spezieller Vorteil der Nikon DSLR’s: das Arsenal an neu und vor allem gebraucht verfügbaren Objektiven zu kleinen Preisen ist schier unendlich, und es wächst derzeit sogar noch durch die neuen kleinen Hersteller wie Meyer Optik und andere, die noch neue Objektive entwickeln, im Billig-Sektor genauso wie in technischen Nischen. Gerade die Fähigkeiten der D750 im Bereich hoher ISO-Einstellungen und die breite Objektivpalette sind zwei Gründe, die die Kamera aus meiner Sicht zu den besten Angeboten macht, die es überhaupt derzeit am Markt gibt: selbst neu für nur knapp über EUR/CHF 1’000 zu finden, setzt sie sich weit genug in den professionellen Bereich und in der Bildqualität ab, als dass sie durch ein schlichtes iPhone ersetzt werden könnte. Man nimmt sie vielleicht nicht auf jeden Spaziergang mit, aber wenn, dann lohnt es sich wirklich. Ich hoffe, Du hast noch lange Freude an dieser besten DSLR, die Nikon jemals gebaut hat!

Schreibe einen Kommentar zu Ufuk Düzgün Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.